Hier werden die Dinos bewundert ... 16.3.22

Die Albert für den Frieden.

Herzenswunsch. Frieden für alle.

So fliegen unsere Tauben in die Welt

Das Schöne ist im Kleinen. Es ist immer da und gibt Hoffnung.

Und darum lachen wir auch weiter ganz laut und feiern!

Und naschen auch mal... es war herrlich in der Grundstufe!

Hier schreibt die MB1 selbst!
Wir waren mit der MB1 im Senckenbergmuseum.

Wir haben uns am 16. März am Bahnhof getroffen.

Wir sind mit dem Zug nach Frankfurt gefahren. Dann sind wir 17 Minuten zum Senckenbergmuseum gelaufen. Da waren so viele Tiere: Wale, Elefanten, Tiger und Skelette von Dinosauriern. Wir haben mit Herrn Kubi eine Führung gemacht. Er hat mit uns über Dinosaurier geredet. Der Langhals hat am meisten gegessen. Der T-Rex hatte die schärfsten Zähne und die beste Nase. Er konnte mit seinen kleinen Armen aufstehen. Ein Dinosaurier mit Horn (Parasaurolophus) war der Lauteste. Im nächsten Raum waren ein Finnwal und ein Elefant. Am Ende der Führung haben wir eine Anakonda gesehen, die ein Wasserschwein gefressen hat. Wir haben uns dann noch andere Tiere angeschaut. Es war spannend. Nachdem wir uns fast das ganze Museum angeschaut haben, sind wir zum Bahnhof gegangen und haben bei Mc Donalds gegessen. Dann sind wir mit dem Zug nach Gießen gefahren.

Der Ausflug hat Spaß gemacht.

Die Albert pflanzt einen Baum für die HOFFNUNG und als Zeichen unserer starken Gemeinschaft.

Warum ein Ginko Baum?

Der Ginko steht für Hoffnung und Widerstandskraft.

Die Albert setzt damit ein Zeichen. Wir glauben fest daran, dass wir auch diese schweren Zeiten durchstehen. Wir, als Gemeinschaft der Albert. Alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien, Lehrkräfte und andere Mitarbeiter:innen. Wir sind eine starke Gemeinschaft. Wahre Freunde erkennt man in schwierigen Zeiten.

Wir pflanzten den Baum am 15.3.22.

Die Albert hat Hygieneartikel für die Ukraine gesammelt.

Die Idee kam aus der Klasse BO2 mit Klassenlehrerin Frau Mohr. Die ganze Schule hat dann einige Tage gesammelt. Am Freitag, den 18.3.22 hat Frau Mohr die Sachen zu GAIN- Global Aid Network gebracht.

Danke an GAIN fürs unermüdliche Fahren von Hilfsgütern in die Ukraine!!!

Die BO3 und alle Klassen mit Herrn Stadler für den Frieden

Wir wollen Frieden in der Welt!

Diese Aktion mit großem Banner kommt von unserer Abschlussklasse, der BO 3. Zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Stadler haben sie alles geplant. Sie haben recherchiert, wie Frieden in ganz vielen Sprachen der Welt heißt. Herr Stadler hat ein riesiges Banner zum Bemalen mitgebracht. Mehrere Tage wurde gemalt. Am Ende haben am Freitag alle anderen noch Handabdrücke gemacht.

Seit heute, Montag, 14.3.22 hängt das wunderschöne Banner. Großartig, habt Ihr das gemacht!

Die Albert schickt Friedenstauben in die Welt, der Weg geht über die Martin-Buber-Schule

Wir wollen Frieden in der Welt!

Alle, Kinder & Jugendliche und Erwachsene an unserer Schule sind sich einig. Wir wollen Frieden. Wir haben uns mit unseren Freundinnen und Freunden der Martin-Buber-Schule in Gießen verabredet. Wir alle malen Tauben an. Tauben stehen für Frieden. Alle an der Schule malen die Tauben von Picasso an. Er war ein berühmter Maler. Picasso hat 1949 und in den folgenden Jahren viele Tauben für einen Weltfriedenskongress entworfen. Der Zweig ist ein Olivenzweig. Er steht auch für Frieden.

Diese Woche haben wir UND die Martin-Buber-Schule ganz viele Tauben angemalt. Sie fliegen nun von uns über die Martin-Buber-Schule in die Welt.

Hoffentlich bringen sie ganz viel Frieden.

Link zu unseren Freundinnen und Freunden der Martin-Buber-Schule in Gießen. Auch sie haben ihre Tauben losgeschickt.

Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte der Albert begehen gemeinsam mit allen hessischen Schulen eine Schweigeminute.

Liebe Schulgemeinde, liebe Besucher:innen unserer Homepage,

heute haben wir hier alle gemeinsam eine Schweigeminute abgehalten.

Alle waren dabei. Für die Kinder und Jugendlichen war es sicher besonders schwer.

Auch an unserer Schule gibt es einige junge Menschen, die selbst den Krieg erlebt haben. Da kommen schlimme, traumatische Erinnerungen hoch.

Einige haben gefragt: Aber, in anderen Ländern ist auch Krieg, warum machen wir das jetzt heute?

Eine gute Frage.

Ja, wir könnten das wirklich ganz oft tun. Schweigen für den Frieden. Tauben hochhalten für den Frieden. Gemeinsam innehalten. An andere denken, ihnen das Beste wünschen.

Ihr klugen Kinder und Jugendlichen stellt so gute Fragen. Wir lernen von euch. Ihr fragt: Ist Krieg inzwischen normal? Das ist doch weit weg! Wie weit eigentlich? Sind wir hier noch sicher? Das Besondere jetzt? Was macht es NOCH schlimmer? Es ist ein Angriffskrieg. Er ist nah. Es hat gerade angefangen. Wir haben vielleicht auch das Gefühl, noch etwas tun zu können?

Die Kinder fragen weiter: Sind alle Russen böse? NEIN. NEIN. NEIN. Das ist uns ganz wichtig. Die, die Krieg „machen“ sind, ja, ein Wort für Kinder (?), böse. Fällt uns Erwachsenen ein besseres Wort ein? Das fühlen wir doch auch so. Wir sind fassungslos. Wir sagen den Kindern und Jugendlichen: In Russland wollen die meisten Menschen auch keinen Krieg. Es sind einzelne. Viele Menschen in Russland sind genauso verzweifelt wie wir. Oder noch verzweifelter.

Wir haben heute gemeinsam eine Minute innegehalten. Miteinander, beieinander. Das sollten wir wirklich öfter tun. Wir werden hier jedenfalls noch mehr reden, Fragen durchdenken, Wissen und Antworten suchen. Zusammenhalten. Versuchen zu verstehen, wie man Frieden „machen“ kann. Sogar hier, im Alltag. Im Alltag fängt der Frieden an. Wir wollen die Fragen der Kinder hören.

Wie singt Grönemeier so schön? Kinder an die Macht.

Die Faschingszeit ist da. Heute ist schulfrei.
In Gießen scheint die Sonne. ABER unsere Herzen sind sehr sehr schwer.

Liebe Schulgemeinde, liebe Besucher:innen unserer Homepage,

Rosenmontag ist schulfrei.

Dienstag ist nur Unterricht bis 11:05.

KEINE AG.

Notbetreuung (wenn angemeldet) findet statt.

Gerade sind wir alle mit dem Herzen in der Ukraine und auch in Russland, wo viele Menschen diesen Angriffskrieg nicht wünschen.

Morgen wird ein Tag sein, an dem wir in Schule tun, was wichtig ist. Wir werden über die Sorgen der Kinder und Jugendlichen sprechen, wir werden informieren. So sachlich, wie es gerade möglich ist. Das sind leider die Hochtage der Falschinformation. Wir werden unserem Bildungsauftrag, der damit auch ein Friedensauftrag im Sinne unseres Grundgesetzes ist, so gut wie möglich nachkommen.

Mögen alle Menschen Kraft in diesen schweren Zeiten haben, mögen sie miteinander sein, nicht gegeneinander. Möge die Menschlichkeit unsere Ratgeberin sein.

Gießen hilft. Bericht zur Notlage in der Ukraine

Hilfe für Ukraine. Helfen ist wichtig. ABER gezielt!

BITTE keine Kleidung.

Hier kann man schauen, wie, wo und was gespendet werden kann.

Mehr erfahren »

Spenden für die Ukraine. Link zu Infos der Tagesschau.

Seriöse Spendenmöglichkeiten.

Mehr erfahren »

Die Albert. Eine gute Entscheidung bei Förderbedarf Lernen.
Rufen Sie einfach an oder mailen Sie uns.

Liebe Eltern und liebes Fachpublikum,

überlegen Sie, Ihr Kind oder Ihren Schützling bei uns anzumelden?

Lassen Sie uns einfach reden. Im Gespräch ist alles zu klären. Wir sprechen mit Ihnen über die Voraussetzungen einer Anmeldung. Wir beraten Sie zum Unterschied zwischen Inklusion und Förderschule. Wir klären mit Ihnen gemeinsam, ob wir die Richtigen für Ihr Kind sind.

Wann sind wir die Richtigen?

Ihr Kind hat verschiedene Lernprobleme. Das ist auch schon länger so. Man hat es vielleicht schon im Kindergarten gemerkt - vielleicht auch nicht. Irgendwie war da immer etwas. Im Bedarf körperliche und motorische Entwicklung geht es oft um Barrierefreiheit. Natürlich haben wir einen Aufzug und sind komplett barrierefrei. Es gibt wöchentlich eine eigene Schwimmgruppe mit besonderer Förderung und andere Angebote.

Wir haben viele Hilfsmittel vor Ort vorrätig. Wir haben Erfahrung und besondere Fachkenntnisse.

Bitte: Kommen Sie zu uns, BEVOR Ihr Kind die Lust am Lernen verliert. Wir glauben, alle Kinder wollen lernen. Manche brauchen besondere Bedingungen.

Dafür sind wir spezialisiert.

Die Arbeit mit Ihrem Kind - Ihr Kind - wie es ist, liegt uns am Herzen.

Herzliche Grüße

Bettina Eckert-Ziegler Schulleiterin

Ich suche eine Vorklasse für mein Kind. Hat die Albert dieses Angebot?
JEIN.

Naja, das heißt bei uns nicht so. Eine Vorklasse im Förderbedarf Lernen gibt es nicht. Aber: Unsere G1 arbeitet im ersten Schulbesuchsjahr WIE eine Vorklasse.

Mit 6 Jahren werden Kinder eingeschult. Unter Umständen ist bei uns auch eine Anmeldung ab 5 Jahren möglich. Mit dem Anspruch auf sonderpädagogische Förderung können Sie Ihr Kind einfach zu uns schicken. Ohne, dass es zuvor in einer Vorklasse war. Es bekommt bei uns, was es braucht.

Und ansonsten, wie immer: Rufen Sie uns an und fragen Sie uns!

Herzliche Grüße

Bettina Eckert-Ziegler Schulleiterin

Wie geht es im neuen Jahr weiter?
Aktuell heißt es: Es bleibt, wie vor den Ferien

Liebe Schulgemeinde,

im Moment sagt das Kultusministerium, es bleibt alles wie bisher.

Wir öffnen nach den Ferien.
Wir testen dreimal.
Die Masken bleiben auch am Platz auf.

Wie sich die Lage entwickelt? Wir wissen es nicht.

Wie werden es hier und auf sdui veröffentlichen, wenn sich etwas ändert.

Danke für das schöne gemeinsame Jahr und auf ein Neues!

Ich wünsche allen eine wunderschöne, ruhige und besinnliche Zeit.

Bitte bleiben Sie gesund.

Herzlichst

Bettina Eckert-Ziegler Schulleiterin

Neu ab dem 22.2.22: Nur eine Woche tägliches Testen bei Positivergebnis in Klasse
SICHERHEIT durch Impfen UND Testen

Es bleibt beim dreimaligen Testen. Ich bin froh darüber, dass wir allen die Gelegenheit dazu geben können. Das Kultusministerium Hessen stellt weiterhin alle nötigen Tests. Die Kombination aus Impfung und Testen hilft. Bei uns sind alle Erwachsenen geimpft. Auch viele unserer älteren Schüler:innen sind geimfpft. Und testen sich dennoch zusätzlich. Alle an unserer Schule, groß oder klein, akzeptieren die Maskenpflicht. Das finde ich großartig. Und wir sind sehr dankbar dafür. Das gibt Sicherheit für alle.

Im Falle einer Erkrankung in der Klasse wird ab dem 22.2.22 nur noch eine Woche lang täglich getestet.

Ich wünsche allen nur die beste Gesundheit und den Erkrankten milde Verläufe.

Herzlichst

Bettina Eckert-Ziegler Schulleiterin

Infos vom Hessischen Kultusministerium zu Corona

Bitte!!!
Schicken Sie Ihre Kinder zum Schutz aller nur GESUND in die Schule!

Bitte achten Sie auf diese Symptome:

• Erhöhte Temperatur: 37,5 °C, FIEBER: 38 °C • Trockener Husten • Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns

Rufen Sie im Zweifelsfall gerne im Sekretariat an. Und auch bei anderen Krankheiten beachten Sie bitte, dass nur ein gesunder Mensch gut lernen kann. Danke!

UND: Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Tochter/Ihr Sohn möglichst pünktlich, also ohne große Wartezeit vor dem Unterricht, in die Schule kommt.

Die Frühaufsicht beginnt erst um 7:45 Uhr. Auch so minimieren wir die Kontakte zwischen den Klassen.

Rufen Sie uns bei unklaren Symptomen gerne zur Beratung an (Klassenlehrkraft oder vormittags im Sekretariat). Gerne können Sie hier auch SDUI nutzen.

DANKE. Und bitte bleiben Sie gesund!

Bettina Eckert-Ziegler, Schulleiterin

Corona für Kinder & Jugendliche erklärt
Stiftung Lesen: weiterführende Links mit Infos für Kinder und Jugendliche

Schnelle Nachrichten über sdui
Immer auf dem Laufenden, immer erreichbar

Sdui- ganz normal an der Albert. Datensicheres Kommunizieren. Überzeugen Sie sich selbst. Diese Möglichkeiten gibt es: Zugänge nur für Eltern oder auch zusätzlich für Kinder und Jugendliche, nur einseitig oder zum Austausch. Wer das hat, weiß als erster, ob die Schule schließt oder was es sonst so Neues gibt ...

Mehr erfahren »

Die Impfaktion an der Albert in der Hessenschau
Unsere Held:innen beim Impfen und im Interview! Ihr wart so gut!

STIKO empfiehlt die Impfung Ü12

Die ständige Impfkommission empfiehlt ausdrücklich die Impfung für alle 12- bis 17- Jährigen. Lesen Sie für genauere Informationen auf der Homepage des RKI (Robert-Koch-Institut) weiter.

Mehr erfahren »

Impfung. Infos. Leichte Sprache.

Link zum Gesundheitsamt Gießen

2. Impftermin am 21.9.21

Nur für Angemeldete als 2.Impftermin. Angemeldet ist NUR, wer schon vor drei Wochen bei uns geimpft wurde.

Grund: Das Impfzentrum kann keine Termine zur Zweitimpfung mehr anbieten, da es schließt.

Impfungen bekommen Sie bei allen Kinder- und Hausärzten.

1. Impfaktion erfolgreich beendet

Unsere 1. Impfaktion am Samstag, 21.08.2021 wurde gut angenommen. Auch weitere Familienmitglieder konnten geimpft werden sowie ein schulfremder Schüler.

Von unseren 12- bis 17- jährigen Schüler:innen ist jetzt fast ein Drittel geimpft. Das ist ein echter Meilenstein.

Alle waren tapfer und haben die Impfung bis jetzt gut vertragen, was ein Glück!

Ich danke allen Familien und den Mitarbeiter:innen des Impfzentrums für ihren Einsatz.

Die zweite Impfung wird ab dem 11.9.21 stattfinden können. Wir werden uns dazu melden.

Herzlichst

Bettina Eckert-Ziegler Schulleiterin

Link zum Gesundheitsamt Gießen in verschiedenen Sprachen

Mit diesem Motto habt Ihr es geschafft. Ihr habt "einfach" (so einfach war es nicht) weitergemacht, aus allen Steinen einen Weg gebaut, aus Zitronen Limonade gemacht. Seid dann "eben" einfach neue Wege gegangen. Und dabei seid Ihr stärker geworden. Und Ihr habt ganz hervorragende Abschlüsse geschafft, mit denen Ihr nach den Ferien weitermacht. Einfach so. Weil das Leben manchmal so ist. Ein bemerkenswerter Weg ins Erwachsenwerden. Ganz wunderbar. Wir sind STOLZ auf Euch.

Ihr könnt echt im Regen tanzen.

Wir wünschen allen Abgänger:innen von Herzen alles Gute. Ihr seid immer willkommen.

Herzlichst Eure- ehemalige- Schulleiterin Bettina Eckert-Ziegler

Der stellvertretende Leiter des staatlichen Schulamtes Volker Karger überreicht Bettina Eckert-Ziegler im Oktober 2020 die Ernennungsurkunde zur Förderschulrektorin

Termine 2021

Keine Termine für März 2021

6.4. bis 18.4.21

Osterferien

Keine Termine für Mai 2021

02.06.2021

Beweglicher Ferientag

03.06.2021

Fronleichnam

04.06.2021

Beweglicher Ferientag (Brückentag)

6.7. - 14.8.2021

Sommerferien

19.7. - 30.8.2021

Sommerferien

21.8.21

Freiwillige Impfaktion Ü12

30.8.21

Schulbeginn im neuen Schuljahr

30.8.21

Einschulungsfeier am Nachmittag ab 15:00 Uhr

29.9.21

18:30 Uhr. Elternabend alle Klassen

Mo. 11.10.21 bis Fr. 22.10.21

Herbstferien

31.10.21

Ende der Sommerzeit

9.11.21

Pädagogischer Tag

Mittwoch, 22.12.21

Letzter Schultag. 3 Stunden Unterricht (bis 10:25 Uhr). Notbetreuung Grundstufe nach Vereinbarung.

Montag, 10.01.2022

Schulbeginn nach den Weihnachtsferien

04.02.2022

Zeugnisvergabe. 3 Stunden Unterricht (bis 10:25 Uhr). Grundstufe: Notbetreuung nach Vereinbarung.

Montag und Dienstag, 7. und 8. 2.22

Bewegliche Ferientage Schulamtsbezirk Gießen

März 2021

Termine ansehen

April 2021

Termine ansehen

Mai 2021

Termine ansehen

Juni 2021

Termine ansehen

Juli 2021

Termine ansehen

August 2021

Termine ansehen

September 2021

Termine ansehen

Oktober 2021

Termine ansehen

November 2021

Termine ansehen

Dezember 2021

Termine ansehen

Januar 2022

Termine ansehen

Februar 2022

Termine ansehen

Studientag der Lehrkräfte
Wir arbeiten an der Unterrichtsqualität. Schwerpunkt: Deutschunterricht