Wir freuen uns auf euch!!!!

Alberts Töpferraum

Alberts Metallwerkstatt

Alberts Holzwerkstatt I

Alberts Holzwerkstatt II

Alberts Holzwerkstatt III

Alberts Lehrküche

Termine 2024

5.7.24

BO Zeugnisfeier

Samstag 13.7. - Sonntag 25.9.2024

Sommerferien

Samstag 13.7. - Sonntag 25.8.2024

Sommerferien

Montag, 26.8.2024

Schulbeginn nach den Sommerferien

Dienstag, 27.8.2024, 10-12 Uhr

Einschulung erste Klasse Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

Mittwoch, 28.8. 2024, 10-12 Uhr

Einschulung erste Klasse Förderschwerpunkt Lernen

Keine Termine für September 2024

Donnerstag, 3.10.24 Tag der Deutschen Einheit.

Feiertag. Schulfrei.

Freitag, 4.10.24.

Beweglicher Ferientag.

Samstag 12.10.24 bis So 27.10.24

Herbstferien

Montag, 28.10.24

1. Schultag nach den Herbstferien

Keine Termine für November 2024

Freitag, 20.12.24

Letzter Schultag. 3 Stunden Unterricht (bis 10:25 Uhr). Notbetreuung Grundstufe nach Vereinbarung.

Montag, 15.01.2024

Schulbeginn nach den Weihnachtsferien

Freitag, 02.02.2024

Zeugnisvergabe. 3 Stunden Unterricht (bis 10:25 Uhr). Grundstufe: Notbetreuung nach Vereinbarung.

Montag, 12.2.24

Rosenmontag. Beweglicher Ferientag.

Freitag, 22.3.24 bis So., 12.4.24

Osterferien (3 Wochen!)

14. & 15.3.24

BO- Prüfungszeitraum

Freitag, 22.3.24 bis So., 12.4.24

Osterferien (3 Wochen!)

Girls & Boys Day

25.4.24

9. und 10.5.24

Christi Himmelfahrt und Beweglicher Ferientag

30. & 31.5.24

Fronleichnam und Beweglicher Ferientag

Keine Termine für Juni 2024

Juli 2024

Termine ansehen

August 2024

Termine ansehen

September 2024

Termine ansehen

Oktober 2024

Termine ansehen

November 2024

Termine ansehen

Dezember 2024

Termine ansehen

Januar 2024

Termine ansehen

Februar 2024

Termine ansehen

März 2024

Termine ansehen

April 2024

Termine ansehen

Mai 2024

Termine ansehen

Juni 2024

Termine ansehen

... es steht schon in der Zeitung ...
... ganz besondere Kinder im 1. Schuljahr dürfen im Sommer zu uns kommen!

MITTWOCH, 28.2.24

In Gießen passiert etwas ganz Besonderes!

Die Martin- Buber- Schule hat keinen Platz mehr. Wir haben Platz - und offene Arme!

Wir dürfen verkünden:

Es gibt den Plan, dass die Kinder aus GIESSEN im neuen 1. Schuljahr (ab Sommer 2024) zu uns kommen dürfen!

Der erste Schritt ist getan. Der Magistrat hat zugestimmt. Unten verlinke ich auch einen Zeitungsartikel.

Wir sind alle sehr aufgeregt und freuen uns schon sehr!

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Herzliche Grüße

Bettina Eckert-Ziegler

Schulleiterin

Mehr erfahren »

Die Albert. Eine gute Entscheidung bei Förderbedarf Lernen.
Rufen Sie einfach an oder mailen Sie uns.

Liebe Eltern und liebes Fachpublikum,

überlegen Sie, Ihr Kind oder Ihren Schützling bei uns anzumelden?

Lassen Sie uns einfach reden. Im Gespräch ist alles zu klären. Wir sprechen mit Ihnen über die Voraussetzungen einer Anmeldung. Wir beraten Sie zum Unterschied zwischen Inklusion und Förderschule. Wir klären mit Ihnen gemeinsam, ob wir die Richtigen für Ihr Kind sind.

Wann sind wir die Richtigen?

Ihr Kind hat verschiedene Lernprobleme. Das ist auch schon länger so. Man hat es vielleicht schon im Kindergarten gemerkt - vielleicht auch nicht. Irgendwie war da immer etwas. Im Bedarf körperliche und motorische Entwicklung geht es oft um Barrierefreiheit. Natürlich haben wir einen Aufzug und sind komplett barrierefrei. Es gibt wöchentlich eine eigene Schwimmgruppe mit besonderer Förderung und andere Angebote.

Wir haben viele Hilfsmittel vor Ort vorrätig. Wir haben Erfahrung und besondere Fachkenntnisse.

Bitte: Kommen Sie zu uns, BEVOR Ihr Kind die Lust am Lernen verliert. Wir glauben, alle Kinder wollen lernen. Manche brauchen besondere Bedingungen.

Dafür sind wir spezialisiert.

Die Arbeit mit Ihrem Kind - Ihr Kind - wie es ist, liegt uns am Herzen.

Herzliche Grüße

Bettina Eckert-Ziegler Schulleiterin

Ich suche eine Vorklasse für mein Kind. Hat die Albert dieses Angebot?
JEIN.

Naja, das heißt bei uns nicht so. Eine Vorklasse im Förderbedarf Lernen gibt es nicht. Aber: Unsere G1 arbeitet im ersten Schulbesuchsjahr WIE eine Vorklasse.

Mit 6 Jahren werden Kinder eingeschult. Unter Umständen ist bei uns auch eine Anmeldung ab 5 Jahren möglich. Mit dem Anspruch auf sonderpädagogische Förderung können Sie Ihr Kind einfach zu uns schicken. Ohne, dass es zuvor in einer Vorklasse war. Es bekommt bei uns, was es braucht.

Und ansonsten, wie immer: Rufen Sie uns an und fragen Sie uns!

Herzliche Grüße

Bettina Eckert-Ziegler Schulleiterin

Dürfen wir vorstellen:
Alberts Fachräume!

An unserer Schule haben wir zum Glück viel Platz. Und wir sind glücklich und dankbar, dass wir sehr viele Fachräume und andere Spezialräume haben!

Diese werden wir in den nächsten Wochen vorstellen.

Und weil Bilder mehr als Worte sagen- sehen Sie in den Slidern oben selbst folgende Fachräume:

Töpferraum mit neuem Brennofen

Metallwerkstatt und Holzwerkstatt- auch mit großen Maschinen!

Lehrküche mit vier Herdplatten und vier Backöfen

In diesen Räumen können sich unsere Schülerinnen und Schüler perfekt in verschiedene Berufsfelder reinschnuppern und erste bis vertiefende Kenntnisse erlangen.

FRIEDEN.
Konflikte weltweit- wie geht es unseren Schülerinnen und Schülern damit?

Liebe Menschen,

danke, dass Ihr/Sie Interesse daran habt/haben, wie die Kinder und Jugendlichen der Albert das erleben.

Warum schreiben wir- alle- warum schreiben wir nicht konkret für Israel nach dem schrecklichen Terrorangriff?

Weil:

Viele junge Menschen hier haben Fluchterfahrungen, erleben in ihren Heimatländern, wie seit Jahren Krieg geführt wird. Wie es so so viele Opfer gibt. Aus der Schülerschaft kam nach dem ersten Angriff auf die Ukraine die Frage, warum redet Ihr darüber? Was ist mit anderen Opfern, weltweit? Gibt es wichtige und unwichtige???

Deswegen also.

Es gibt so viele Konflikte weltweit, so viele schreckliche Opfer. Alle Kinder und Jugendlichen hier und auch die Erwachsenen, sind immer wieder sprachlos und erschüttert.

Und das sind wir auch jetzt, wieder. Der Terrorangriff in Israel hat so viele Opfer gebracht, Säuglinge, Kinder, Jugendliche, junge und alte Menschen, dass es uns fassungslos hinterlässt. Die Gewalt und deren noch anhaltende Auswirkungen sind schrecklich. Wir gedenken ihrer. Wir fühlen mit ihnen. Und mit allen weiteren Opfern, die es hier noch gibt.

Gleichzeitig sind viele hier persönlich von anderen Terrorangriffen und Kriegsgeschehnissen in der Welt betroffen.

Wir gedenken also aller Opfer- denen aus jüngster Zeit, denen die dazukommen- denn es wird nicht aufhören- und denen vergangener Konflikte.

Möge diese Welt Frieden finden, ein bisschen mehr, wenigstens.

In diesem Sinne haben auch wir am 9.11.23 im Unterricht über dieses spezielle Datum gesprochen, haben dazu gelernt. Haben getrauert.

Unsere Kleinen gehen Stolpersteine in Gießen anschauen und wollen sie auch wieder zum Glänzen bringen.

Wir werden nicht vergessen.

Mehr erfahren »

Praxiserprobung Schotten im APRIL 2023
Unsere Schülerinnen und Schüler berichten selbst!

Schottener Soziale Dienste
Praxis Erprobung

Die Klasse BO1 der Albert-Schweitzer-Schule hat bei den Schottener Sozialen Diensten ein kleines Praktikum gemacht. Es hat am 25.04.2023 angefangen und ging bis zum 9.05.2023. Es gab verschiedene Gruppen. Die Schülerinnen und Schüler wurden mit Minicars hingebracht und abgeholt. Die Pausen gingen von 12:00 bis 12:30, außer im Bereich Metall, da gingen sie von 12:15 bis 12:45 Uhr. Es war eine Vorbereitung fürs Arbeiten. Wir mussten Arbeitsschuhe tragen und durften keine Jogginghose anziehen.

Es gab die Bereiche Maler & Lackierer, Metall und Lager & Logistik. Im Bereich Metall haben wir gefeilt, gebohrt, geschraubt und Gewinde ins Metall reingemacht. Im Bereich Lager & Logistik haben wir LKWs beladen und Sachen gezählt. Im Bereich Maler & Lackierer haben wir gestrichen und gemalt und haben so etwas Ähnliches wie einen Schrank tapeziert.

Mehr erfahren »

Hier schreibt die BO1 selbst.
Wir waren am 07.02.23 mit dem Arbeitslehre- Kurs mit Frau Weis im Makerspace in Gießen

Wir haben eine Führung durch den Makerspace bekommen, sind im Makerspace herumgelaufen und haben uns alles angeschaut. Dort gab es viele 3D- Drucker, viele ausgedruckte 3D- Dinge, 3D- Stifte, eine Station mit einer VR- Brille und eine Laser- Holz- Fräse. Außerdem gab es viel anzuschauen und etwas zu Trinken. Mit den 3D- Stiften konnten wir malen und schreiben. Das war gar nicht so einfach. Wir haben den Männern im Makerspace unsere 3D- Modelle bei TinkerCad gezeigt, die wir in der Schule gemacht haben. In der Schule haben wir auch einen 3D- Drucker. Wir haben neue Modelle programmiert und dort ausgedruckt. Außerdem haben wir die VR Brille ausprobiert. Man konnte sich ein virtuelles Labor anschauen und virtuell Bogenschießen. Das hat Spaß gemacht.

Wer mal schauen mag, hier ist der Link!

Mehr erfahren »

Schnelle Nachrichten über sdui
Immer auf dem Laufenden, immer erreichbar

Sdui- ganz normal an der Albert. Datensicheres Kommunizieren. Überzeugen Sie sich selbst. Diese Möglichkeiten gibt es: Zugänge nur für Eltern oder auch zusätzlich für Kinder und Jugendliche, nur einseitig oder zum Austausch. Wer das hat, weiß als erster, ob die Schule schließt oder was es sonst so Neues gibt ...

Mehr erfahren »

Hier schreibt die MB1 selbst!
Wir waren mit der MB1 im Senckenbergmuseum.

Wir haben uns am 16. März am Bahnhof getroffen.

Wir sind mit dem Zug nach Frankfurt gefahren. Dann sind wir 17 Minuten zum Senckenbergmuseum gelaufen. Da waren so viele Tiere: Wale, Elefanten, Tiger und Skelette von Dinosauriern. Wir haben mit Herrn Kubi eine Führung gemacht. Er hat mit uns über Dinosaurier geredet. Der Langhals hat am meisten gegessen. Der T-Rex hatte die schärfsten Zähne und die beste Nase. Er konnte mit seinen kleinen Armen aufstehen. Ein Dinosaurier mit Horn (Parasaurolophus) war der Lauteste. Im nächsten Raum waren ein Finnwal und ein Elefant. Am Ende der Führung haben wir eine Anakonda gesehen, die ein Wasserschwein gefressen hat. Wir haben uns dann noch andere Tiere angeschaut. Es war spannend. Nachdem wir uns fast das ganze Museum angeschaut haben, sind wir zum Bahnhof gegangen und haben bei Mc Donalds gegessen. Dann sind wir mit dem Zug nach Gießen gefahren.

Der Ausflug hat Spaß gemacht.

Die Albert pflanzt einen Baum für die HOFFNUNG und als Zeichen unserer starken Gemeinschaft.

Warum ein Ginko Baum?

Der Ginko steht für Hoffnung und Widerstandskraft.

Die Albert setzt damit ein Zeichen. Wir glauben fest daran, dass wir auch diese schweren Zeiten durchstehen. Wir, als Gemeinschaft der Albert. Alle Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien, Lehrkräfte und andere Mitarbeiter:innen. Wir sind eine starke Gemeinschaft. Wahre Freunde erkennt man in schwierigen Zeiten.

Wir pflanzten den Baum am 15.3.22.

Die Albert hat Hygieneartikel für die Ukraine gesammelt.

Die Idee kam aus der Klasse BO2 mit Klassenlehrerin Frau Mohr. Die ganze Schule hat dann einige Tage gesammelt. Am Freitag, den 18.3.22 hat Frau Mohr die Sachen zu GAIN- Global Aid Network gebracht.

Danke an GAIN fürs unermüdliche Fahren von Hilfsgütern in die Ukraine!!!

Die BO3 und alle Klassen mit Herrn Stadler für den Frieden

Wir wollen Frieden in der Welt!

Diese Aktion mit großem Banner kommt von unserer Abschlussklasse, der BO 3. Zusammen mit ihrem Lehrer Herrn Stadler haben sie alles geplant. Sie haben recherchiert, wie Frieden in ganz vielen Sprachen der Welt heißt. Herr Stadler hat ein riesiges Banner zum Bemalen mitgebracht. Mehrere Tage wurde gemalt. Am Ende haben am Freitag alle anderen noch Handabdrücke gemacht.

Seit heute, Montag, 14.3.22 hängt das wunderschöne Banner. Großartig, habt Ihr das gemacht!

Die Albert schickt Friedenstauben in die Welt, der Weg geht über die Martin-Buber-Schule

Wir wollen Frieden in der Welt!

Alle, Kinder & Jugendliche und Erwachsene an unserer Schule sind sich einig. Wir wollen Frieden. Wir haben uns mit unseren Freundinnen und Freunden der Martin-Buber-Schule in Gießen verabredet. Wir alle malen Tauben an. Tauben stehen für Frieden. Alle an der Schule malen die Tauben von Picasso an. Er war ein berühmter Maler. Picasso hat 1949 und in den folgenden Jahren viele Tauben für einen Weltfriedenskongress entworfen. Der Zweig ist ein Olivenzweig. Er steht auch für Frieden.

Diese Woche haben wir UND die Martin-Buber-Schule ganz viele Tauben angemalt. Sie fliegen nun von uns über die Martin-Buber-Schule in die Welt.

Hoffentlich bringen sie ganz viel Frieden.

Link zu unseren Freundinnen und Freunden der Martin-Buber-Schule in Gießen. Auch sie haben ihre Tauben losgeschickt.

Gießen hilft. Bericht zur Notlage in der Ukraine

Hilfe für Ukraine. Helfen ist wichtig. ABER gezielt!

BITTE keine Kleidung.

Hier kann man schauen, wie, wo und was gespendet werden kann.

Mehr erfahren »

Spenden für die Ukraine. Link zu Infos der Tagesschau.

Seriöse Spendenmöglichkeiten.

Mehr erfahren »

Die Impfaktion an der Albert in der Hessenschau
Unsere Held:innen beim Impfen und im Interview! Ihr wart so gut!

2. Impftermin am 21.9.21

Nur für Angemeldete als 2.Impftermin. Angemeldet ist NUR, wer schon vor drei Wochen bei uns geimpft wurde.

Grund: Das Impfzentrum kann keine Termine zur Zweitimpfung mehr anbieten, da es schließt.

Impfungen bekommen Sie bei allen Kinder- und Hausärzten.

1. Impfaktion erfolgreich beendet

Unsere 1. Impfaktion am Samstag, 21.08.2021 wurde gut angenommen. Auch weitere Familienmitglieder konnten geimpft werden sowie ein schulfremder Schüler.

Von unseren 12- bis 17- jährigen Schüler:innen ist jetzt fast ein Drittel geimpft. Das ist ein echter Meilenstein.

Alle waren tapfer und haben die Impfung bis jetzt gut vertragen, was ein Glück!

Ich danke allen Familien und den Mitarbeiter:innen des Impfzentrums für ihren Einsatz.

Die zweite Impfung wird ab dem 11.9.21 stattfinden können. Wir werden uns dazu melden.

Herzlichst

Bettina Eckert-Ziegler Schulleiterin

Wann ist denn .... ?
Alberts Kalender